Aktuelles

Schinkenessen 2015

Schinkenessen der Senatoren: Tradition ist Tradition

v.li.: Walter Machaczek, Klaus Bärz und Karl-Heinz Fischer
v.li.: Walter Machaczek, Klaus Bärz und Karl-Heinz Fischer

Der Sommer ist vorbei. Die fünfte Jahreszeit steht vor der Türe. Untrügliches Zeichen hierfür ist für die Blauen Funken in jedem Jahr die Einladung zum traditionellen Schinkenessen der Senatoren.

Senatspräsident Thomas Kracke freute sich, dass er – in diesem Jahr zum ersten Mal in seiner neuen Funktion – rund 80 Funken im Vereinslokal Vogthaus begrüßen konnte. „Und auch diesmal haben sich wieder Sponsoren für den Schinken gefunden“, verkündete er. So war Walter Machaczek im März 60 Jahre alt geworden, im April folgte Klaus Bärz, der gar sein 80. Lebensjahr vollendet hatte, und im August hatte Karl-Heinz Fischer die 70 vollgemacht. „Wir danken den edlen Spendern, und natürlich auch unserem Michael Mylord, der wieder für die Beilagen verantwortlich zeichnet“, so Kracke und schmunzelnd fügte er hinzu: „Darum haben wir Dich ja auch in den Senatorenvorstand geholt.“ Köstliche Schinkenvariationen – kräftiger Nussschinken, edler Seranoschinken und westfälischer Knochenschinken – wurden Plattenweise verputzt, dazu gab es verschiedene Brotsorten, Butter und saure Beilagen. Kracke zu den Spendern: „Das könnt Ihr gerne so alle fünf Jahre wiederholen – Tradition ist Tradition!“

Bei gut gekühltem Frankenheim Alt freuten sich alle über das Wiedersehen nach dem Sommer und auf eine schöne Session.


Karl-Heinz Fischer hat auch wieder fleißig fotografiert ... oder fotografieren lassen.