Aktuelles

Nostalgie-Fahrradtour der Senatoren im Zeichen der Sonne

Bei der Fahrradtour, die in diesem Jahr erneut von den Senatoren für die Funkenfamilie organisiert worden war, lachte diesmal auch wieder die Sonne. Nachdem im vergangenen Sommer das Fahrradfahren buchstäblich ins Wasser fiel und man sich bis auf ein paar ganz Harte lediglich zum gemeinsamen Grillen im Indianer-Camp traf, wurde die „Nostalgiefahrt“ diesmal von herrlichem Sonnenschein begleitet.

So traf man sich an einem Samstag im Juni wie bereits schon einige Male zuvor an der Nordstadthalle auf der Furth. Von dort ging es zunächst an der B7 entlang, später über Wirtschaftswege mitten im Grünen Richtung Kaarst-Büttgen. Nach einer feuchtfröhlichen Pause fuhr die Gruppe weiter durch die Felder nach Willich-Schiefbahn. Hier waren im „Märchenwald“ wieder genügend Plätze für die Funkenfamilie reserviert, um gemeinsam einen zünftigen Nachmittag zu verbringen. War die Radlergruppe noch sehr überschaubar – leider trauten sich diesmal nur wenige auf ihren Drahtesel – so füllten sich die Tische und Bänke im Märchenwald recht schnell. Bei Weißwurst, Leberkäs’ und Weizen ging’s lustig her, so dass die Stunden wie im Flug vergingen. Die tapferen Radfahrer schwangen am frühen Abend auf die Räder, und fuhren – diesmal den kürzesten Weg an der B7 entlang – vorsichtig und ohne weitere Zwischenfälle zurück in die Heimat.

Es war alles in allem eine gelungene Nostalgie-Tour, wobei die Senatoren sich doch beim nächsten Mal eine größere Resonanz wünschen würden.