Aktuelles

Funkenbiwak 2016 bei Mazda-Moors

Kinderprinzenpaar ist nun mobil

Foto von Michael Ritters
Foto von Michael Ritters

"Ich freue ich sehr, Sie/Euch, liebe Gäste, heute Morgen hier im Autohaus von Karl-Heinz Moors so zahlreich begrüßen zu können. Frohes Neues Jahr!“ Mit diesen Worten eröffnete Sitzungspräsident Andreas Radowski das Funkenbiwak 2016 im Mazda-Autohaus an der Jülicher Landstraße, bei dem schon traditionell die Übergabe eines Mazda-Vans ans Kinderprinzenpaar gefeiert wird.

Doch zunächst nutzte der Sitzungspräsident den Rahmen, um besonderen Funkenzuwachs vorzustellen: „Etwas Neues ist geboren! Und ich freue mich, hier und heute unser neues Corps d’Honneur zum ersten Mal der Öffentlichkeit – Euch lieben Freunden – präsentieren zu dürfen. Acht von insgesamt 12 Männern sind heute hier – ehemalige Schützenkönige, Korpsführer und wichtige Persönlichkeiten aus Neuss und dem Sommerbrauchtum. Sie haben die Idee, die beim Neusser Schützenfest entstanden ist, umgesetzt, sich schicke Uniformen machen lassen und vertreten ab sofort als unser Corps d’Honneur die Blauen Funken. Heißt sie herzlich willkommen!“ In ihren schicken weißen Gardeuniformen mit Dreispitz wurde diese Abordnung mit lautem Applaus begrüßt.

Doch auch die Kleinen, die Blauen Fünkchen mit ihrem Kinderprinzenpaar, Marvin I. und Christin I., kamen nicht zu kurz. Stolz präsentierten sie ihre Tänze, das Kinderprinzenpaar sang sein Kinderprinzenlied und verteilte Orden. Dann betrat Autohaus-Chef Karl-Heinz Moors die Bühne zum eigentlichen Zweck des Funkenbiwaks und übergab dem Kinderprinzenpaar Schlüssel und Papiere für einen großen weißen Mazda-Van. Als Dank bekam er vom Kinderprinzenpaar einen Orden und ein Portrait. Moors: „Euer Foto erhält natürlich ebenso wie die Bilder eurer Vorgänger einen Ehrenplatz im Autohaus. Und nun wünsche ich euch eine tolle Session und stets gute Fahrt.“

Das Neusser Prinzenpaar, Mario I. und Sabine I., machte seine Aufwartung, ebenso wie KA-Präsident Jakob Beyen, und aus Dormagen war gar ein Damen-Dreigestirn angereist. Es wurden Orden verteilt und der KA-Präsident brachte seine Bewunderung für das neue Corps d’Honneur der Blauen Funken zum Ausdruck. Das Neusser Prinzenpaar hatte gleich zwei Tanzgruppen mitgebracht. So durften sowohl die Mädels der Stadt- und Prinzengarde als auch die Mädels der Prinzen stellenden Gesellschaft Grün-Weiß-Gelb ihre Tänze präsentieren. Aber auch die Novesia-Tanzgarde hatte sich gut vorbereitet, und sie zeigten mit Bravour ihr Repertoire.

„Und nun freue ich mich auf Kamelle us Kölle – und ein lecker Bierchen!“ Die letzten Worte des Sitzungspräsidenten verkündeten das Ende des offiziellen Programms, aber die Gäste fühlten sich Dank der hervorragenden Bewirtung im Autohaus Mazda-Moors noch lange wohl.

Siehe auch der Artikel in der NGZ von Christoph Kleinau.