Aktuelles

Kappessonntag 2010

Frau Holle - ein großer Fan des Kappeszuges

Anders kann man es sich wohl nicht erklären, dass es am Kappessonntag wirklich permanent schneite: Frau Holle wollte unbedingt alles mitbekommen. Doch den Neusser Jecken und im Besonderen den Blauen Funken machte dies nichts aus.

Mit vier Großwagen und diversen Fußgruppen - Funken-Frauen mit Fahnen aus aller Welt und entsprechender Kopfverkleidung, Fünkcheneltern mit bunten Kostümen "aus aller Herren Länder" und die Notäwürger Guggemusiker aus Seewen in der Schweiz - brachten sie Kiloweise das Wurfmaterial unter die am Straßenrand laut jubelnden Zuschauer. Und auch so mancher Schneeball traf sein Ziel.

Bereits ab 10.00 Uhr hatten sich die Blauen Funken mit ihren Freunden und Gästen in der Hafenbar im UCI-Kino getroffen, wo DJ Breiti - wie schon am Altweibertag - für ausgelassene Stimmung sorgte. Und nach dem Zug feierten alle in der Hafenbar weiter bis in die späten Abendstunden.