Aktuelles

Der 11.11. - bei den Funken einmal anders

Nicht mit Karnevalsklängen und kölschen Liedern feierten die Blauen Funken den Beginn der neuen Session, sondern sie klatschten zu Klängen der Musik- und Tanzgruppe vom Carnaval de Barranquilla/Kolumbien. Diese war auf Einladung vom Landrat des Rhein-Kreis-Neuss und Ehrenkettenträger unserer Gesellschaft, Dieter Patt, mit einer Delegation nach Neuss gekommen, um u.a. auch bei der UNESCO-Gala gemeinsam mit dem Popstar Shakira am 12. November im Swissôtel aufzutreten.

Als offizielle Partnergesellschaft zum Carnaval de Barranquilla hatten die Funken einen Empfang am Abend im Börsencafé organisiert, nachdem die Gruppe bereits tagsüber am Hoppediz-Erwachen des Karnevalsausschusses vor dem Vogthaus teilgenommen hatte. Dort hatten sie, bei für Kolumbianer recht kühlen Temperaturen, leicht bekleidet und Barfuß die „Neusser Jecken“ mit ihren Tänzen erfreut.

Sitzungspräsident Thomas Frings begrüßte die Gäste: „Wir, die Blauen Funken, freuen uns, Euch, die das Weltkulturerbe der UNESCO vertreten, den Karneval aus Barranquilla hier in Neuss willkommen zu heißen / Nosotros, la organización carnevalistica "Blaue Funken", nosotros damos la bienvenida aquí en Neuss al carnaval de Barranquilla, que representan el Patrimonio Mundial de la Humanidad”. Die Gäste dankten mit original kolumbianischen Tänzen und die Funken klatschten begeistert zur Musik.

Anschließend entführten der 1. Vorsitzende Andreas Radowski sowie einige Helfer, die unsere Freunde im Hintergrund mit betreuten, die Gruppe in die Skihalle, wo bis zum frühen Morgen kräftig abgerockt wurde.