Aktuelles

Das Funken-Prinzenpaar beim Bunter Garde Abend 2009

Zu den Funken kommen ist nach Hause kommen!

"Als Kommandant der Garde - in Vertretung - heiße ich Sie heute Abend ganz herzlich willkommen!" So begrüßte der Sitzungspräsident der Blauen Funken, Thomas Frings, den vollbesetzten Saal im Reuterhof in Vertretung für Garde-Kommandant Torsten Wölk. "Unseren Kommandanten hat die Grippe erwischt und er will seine Kräfte und seine Stimme für später schonen", erläuterte Frings.

Und schon ging es im Programm los: Die Blauen Fünkchen mit ihrem Kinderprinzenpaar machten den Anfang. Die Fünkchen zeigten ihre Tänze und Kinderprinzessin Lara II. sang ihr Sessions-Lied "Karneval" auf Abbas Waterloo. Auch Prinz Jörg erfreute die Gäste, im Gefolge die Stadt- und Prinzengarde, mit seinen Liedern. Novesia Elvira erklärte: "Zu den Blauen Funken kommen ist nach Hause kommen!"

Nach Stadt-Hoppeditz Peter Rüttgers, der als "Ne Wirtschaftsprüfer" die "Deutsche Wirtschaft und ihre Wirkung auf den Einzelnen" auf's Korn nahm, konnten dann auch die "großen" Tanzmäuse ihr Können zeigen. Sie brachten ihren Showtanz als Rock'n Roll im Stile der 50er Jahre - ein gekonntes Meisterstück. Nach den Klängen vom Tambourkorps der Blauen Funken wurde es dann sehr fromm: Die "jecken Nonnen aus Grimlinghausen" berichteten in ihren Chorälen aus dem Vereinsleben der Blauen Funken - Zugabe inbegriffen. Dann hatte Gardekommandant Torsten Wölk seinen Auftritt. Er ehrte die Förderer der Garde mit dem Garde-Jubiläumsorden und dankte ihnen für ihre Freundschaft und Unterstützung. Die Garde zeigte ihre Tänze, und auch das Tanzpaar flog über die Bühne. "BOB - die Band ohne Bart" hatte einen weiteren Auftritt bei den Blauen Funken - und mittlerweile konnten die meisten auch kräftig mitsingen. Damit jedoch nicht genug, der Sitzungspräsident kündigte besonders für die weiblichen Gäste noch einen "Augenschmaus" an. Das Männerballett der Pudelbande zog ein und verzückte das Publikum mit gewagten Bewegungen im besonders erotischen Outfit - wenn da nur nicht die Bäuche gewesen wären. Doch ohne Zugabe ging's auch hier nicht - diesmal mit Sitzungspräsident, der sich tapfer schlug.

Zum Abschluss des Abends zog die Novesia-Garde mit Prinzenpaar nochmals ein und alle sangen gemeinsam "En unserm Veedel". DJ Captain Britz begleitete den Garde Abend wieder einmal musikalisch und forderte auch zu später Stunde noch zum Mitsingen und Mitschunkeln auf.