Aktuelles

Die Senatoren der Blauen Funken gaben sich die Ehre

Kaum war der Hoppeditz erwacht, startete bei den Blauen Funken schon der Sitzungskarneval. Gleich am darauf folgenden Samstag hatten die Senatoren zum traditionellen Senatsempfang in die Bürgergesellschaft eingeladen. Hier erwartete die Gäste ein abwechslungsreiches und karnevalistisches Programm. weiter...

Saftiger Schinken und kühles Alt – den Blauen Funken schmeckte es!

Bereits zum vierten Mal fand kurz vor Beginn der neuen Session am 25. Oktober 2002 das „Schinkenessen der Senatoren“ statt. Der stellvertretende Senatorensprecher, Erwin Beck (war im September 60 Jahre jung geworden), und Senator Gerd Endemann (hatte im August seine Moni geheiratet) hatten es sich nicht nehmen lassen, einen Schinken zu spendieren. „Zum Geburtstag habe ich nicht den ganzen Verein eingeladen, also gebe ich heute einen aus“, erklärte Erwin zu seinen Beweggründen. Gerd fügte hinzu: „Und ich hatte leider aus gesundheitlichen Gründen noch keine Möglichkeit, die Hochzeit mit meiner Moni richtig zu feiern.“ weiter...

Radio Norddeich berichtet: Neusser Narren waren hier!

Am Donnerstag, 3. Oktober 2002, früh gings los: Richtung Norden, immer dem Ostfriesenspieß folgend (zumindest soweit er fertig gestellt ist), fuhr ein Doppeldecker vollbesetzt mit Neusser Narren. Die Blauen Funken waren los! Und wo sie sind, ist was los. weiter...

Benefiz-Biwak der Blauen Funken

Zugunsten der Hochwasseropfer in Perleberg (Partnerstadt von Neuss) wurde am 31. August 2002 ein Benefiz-Biwak veranstaltet. Unser Geschäftsführer Eduard Wallrafen stellte nicht nur den Parkplatz vor seinem Fachgeschäft zur Verfügung, er trat auch als „Cheforganisator“ auf. weiter...

Am Rathaus gingen die Kamelle aus

Das hatte der Novesia Martina bei der Starrevue der Blauen Funken am Freitag kaum jemand geglaubt, als sie die Narren zu einem trockenen Kappessonntagszug mit viel Sonnenschein einlud. Zwar fehlte die Sonne, doch es blieb trocken, als mehr als 2.700 Narren für 100.000 Narren am Straßenrand durch die Stadt zogen: Kappessonntagszug 2002, e Stöck vom Jlöck. weiter...

Nostalgie-Fahrradtour der Senatoren im Zeichen der Sonne

Bei der Fahrradtour, die in diesem Jahr erneut von den Senatoren für die Funkenfamilie organisiert worden war, lachte diesmal auch wieder die Sonne. Nachdem im vergangenen Sommer das Fahrradfahren buchstäblich ins Wasser fiel und man sich bis auf ein paar ganz Harte lediglich zum gemeinsamen Grillen im Indianer-Camp traf, wurde die „Nostalgiefahrt“ diesmal von herrlichem Sonnenschein begleitet. weiter...

Kappes, Kamelle und ein Prinzen-Brautpaar

Was war nicht alles an Regengüssen vorhergesagt worden ... Doch zum Glück leuchtete Sonntag Mittag die Sonne beim großen Kappessonntagszug durch die Neusser Innenstadt - und das einzige, was auf die Narren niederregnete waren Kappes und Kamelle. Zum sonnigen Verlauf mag auch das frisch gebackene Brautpaar einen Teil dazu beigetragen haben, schließlich strahlten Prinz Hans IV. und Novesia Trudi I. nach ihrer Hochzeit um die Wette. Das Neusser Prinzenpaar hatte kurz vor dem Umzug im Alten Ratssaal standesamtlich geheiratet. weiter...

Sitzungspräsident hatte Saal im Griff

"Nimm mich so, wie ich bin." Mit diesem Höhner-Schlager in Trompeten-Version warb Thomas Frings für Wohlwollen beim Publikum. Doch seinen ersten Auftritt als Sitzungspräsident der Blauen Funken bei der Star-Revue benötigte kein Wohlwollen: Souverän leitete Frings eine Star-Revue, die vor der Pause hervorragend und nach der Pause kleine Durchhänger hatte. weiter...