Aktuelles

Jahreshauptversammlung 2016

Neues Führungsduo im Amt - ein Schwabe bürgert sich ein

Bei der Jahreshauptversammlung der NKG Blaue Funken gab es im Vorstand einige Änderungen. Im März hatte der Vorsitzende, Gerd Butter, kurzfristig seinen Rücktritt erklärt. So wurde bereits im April eine außerordentliche Jahreshauptversammlung durchgeführt, bei der der bisherige 2. Vorsitzende, Andreas Stuhlmüller, seine Bereitschaft erklärte, das Amt zu übernehmen. Dabei wurde er mit großer Mehrheit gewählt. Da jetzt die Wahl des 1. Vorsitzenden turnusgemäß auf der Tagesordnung stand, musste dieser nur im Amt bestätigt werden.
In geheimer Wahl wurde er dabei mit 30 Stimmen bei 37 Wahlberechtigten gewählt.
Stuhlmüller wurde im Jahr 1972 in Horb am Neckar geboren. Er ist Geschäftsführer des HIT-Marktes in Mönchengladbach, seit 2006 Mitglied der Gesellschaft und seit 2009 ihr 2. Vorsitzender.

Zum neuen 2. Vorsitzenden wählte die Versammlung in Abwesenheit Senator Wolfgang Mußmann. Er hatte vorher seine Bereitschaft zur Kandidatur schriftlich erklärt und erhielt 33 Stimmen der 37 Wahlberechtigten. Der 65-Jährige ist seit 2001 Senator der Gesellschaft. Seit 2008 führt er zudem die Geschicke des Tennisclubs Stadtwald, seit 2014 ist der ehemalige Buchhalter im Ruhestand. Somit ist der zwar in Dessau geborene, aber seit 1958 in Neuss lebende – damit quasi – Rheinländer der perfekte Ausgleich zum schwäbischen Vorsitzenden.

Im Amt bestätigt wurde Geschäftsführer Peter Stickel mit 32 Stimmen.

Stuhlmüller dankte nochmals Gerd Butter für seine geleistete Arbeit in den vergangenen zwei Jahren. „Du bist in einer schwierigen Situation eingesprungen und hast in diesen zwei Jahren die Blauen Funken weiter nach vorne gebracht. Der neue Vorstand wird diese Arbeit so fortführen. Danke Gerd!“