Aktuelles

Kappessonntag 2011

Lache, danze, fiere, Sonnesching - Kappessonn(en)dach en Nüss am Rhing

Damit ist alles umschrieben, was am Kappessonntag in Neuss los war: Bei herrlichstem Frühlingswetter und Sonnenschein pur war Neuss außer Rand und Band – und die Blauen Funken erst Recht!

Ab 10 Uhr morgens trudelten die Blauen Funken mit ihren Familien und Freunden in der Neusser Hafenbar ein und entwickelten dort die Stimmung, die dem Wetter angemessen war. DJ Breiti heizte dies mit bester Laune und guten Sprüchen noch an. Als sich mittags dann der riesige Funkentross in Bewegung setzte, dachte sicher manch ein Beobachter am Straßenrand, der Zug käme wohl diesmal eine Stunde eher. Und im Zug: Nicht vier, nicht fünf, nein ganze sechs Großwagen mit Funkenwappen nahmen dann am (offiziellen) Zug teil: Angeführt vom Wagen der Aktiven Blauen Funken kam der Wagen des Kinderprinzenpaars mit den Blauen Fünkchen, dahinter der Wagen der Novesia-Garde, noch ein Wagen mit der Tanzgarde der Novesia-Garde, der Senatorenwagen und abschließend auch noch ein Riesen-LKW mit der „Bajaasch“, dem Kooperationspartner der Blauen Funken. Die Fußgruppen der „Nüsser op Safari“, der Freunde von Rot-Gold Berlin, der Fünkcheneltern und der Funkenfrauen vervollständigten den Zug im Zug. Menschenmassen standen dicht gedrängt am Straßenrand. Mit ihren lauten Helau- und Kamelle-Rufen sorgten sie dafür, dass nicht jeder mit dem Wurfmaterial bis zum Ende des Zugs auskam.

Schließlich erreichte bei der KA-Wertung der Zugteilnehmer die Novesia-Garde mit ihrem wunderschön neu-gestalteten Wagen Platz 3 bei den Mottowagen, und die Funkenfrauen belegten als „Carnevale di Novesia“ sogar den ersten Platz bei den Fußgruppen.

Zum Sonnenuntergang schaute auch „de Bajaasch“ noch in der Hafenbar rein und die Musik, die zuvor schon im Kappeszug durch die Straßen schallte, hallte durch alle Räume – Stimmung pur! Doch auch nach diesem Auftritt war bei den feierwütigen Blauen Funken noch lange nicht Schluss...