Aktuelles

Kinderprinzenproklamation 2014

Jüngstes Kinderprinzenpaar in Amt und Würden

Foto: Michael Ritters
Foto: Michael Ritters

„Ich freue mich, dass es den Blauen Funken wieder einmal gelungen ist, ein Kinderprinzenpaar für die Stadt Neuss zu stellen. Und ich wünsche Euch eine ganz tolle Session!“ Mit diesen Worten proklamierte der Ehrenkettenträger der Blauen Funken, stellvertretender Bürgermeister Thomas Nickel Anna-Lena Radmacher und René Bose zum Kinderprinzenpaar der Session 2014/2015, Anna-Lena I. und René III., gemeinsam mit dem Vorsitzenden der NKG Blaue Funken, Gerd Butter.

Andreas Radowski hatte die beiden zuvor als Moderator der Veranstaltung ganz zwanglos auf dem Rand der Bühne sitzend vorgestellt: „Sie sind mit 9 und 10 Jahren das jüngste Kinderprinzenpaar der letzten Jahre.“ Nach erster Rede und Orden nahmen sie sichtlich stolz auf der Bühne die Gratulation der vielen Gäste, Freunde und Vertreter anderer Neusser Gesellschaften entgegen.

Mit genau so viel Lockerheit hatte er das letztjährige Kinderprinzenpaar verabschiedet, die ein letztes Mal ihren Ehrentanz zu Ella Endlichs „Lieb mich, halt mich, küss mich“ vorführten – allerdings wurde hier nach der Hälfte des Liedes Andreas von der Prinzessin zum Tanzen aufgefordert. „Und das passiert ausgerechnet mir Bewegungslegasteniker“, scherzte er anschließend. Die Fünkchen und auch die Novesia-Tanzgarde zeigten mit Bravour ihre neuen Tänze und auch das große, noch designierte Prinzenpaar, Rolf Büschgens und Jutta Stüsgen, sowie KA-Präsident Jakob Beyen machten ihre Aufwartung.

Ein besonderes Geschenk für Prinz René als bekennender FC Köln-Fan hatte DJ Titschy parat: Er überreichte ihm ein Trikot mit allen Unterschriften des FC sowie den passenden Schal. Der Prinz strahlte und Borussia Mönchengladbach-Fan Andreas Radowski lud die beiden spontan zum Rückspiel von Borussia Mönchengladbach gegen 1. FC Köln ein.

Als besonderes Highlight der Veranstaltung zog dann noch die Fantastic Company ein und brachte den Saal zum Brodeln.


Eine Bildergalerie gibt es Dank Michael Ritters.