Aktuelles

Kappessonntag

"…ist auch der Himmel etwas grau…"

"...doch mer Nüsser ham em Hätze Sonnesching." - Die gute Laune lassen sich die Neusser Blauen Funken jedenfalls nicht verderben. Einschunkeln in der "Pegelbar" im Haus am Pegel im Neusser Hafen war angesagt beim traditionellen Funkenbiwak am Kappessonntag. Und das wurde hervorragend unterstützt von der Schweizer Weesuver Guggemusik, die mit 70 Personen für Stimmung sorgten.

Pünktlich um 12.00 Uhr war dann Abmarsch und so setzte sich der gesamte Funkentross in Bewegung in Richtung Aufstellplatz am Rheinischen Landestheater.
4 Großwagen - Aktive, Senatoren, Garde und Fünkchen - und 3 Fußgruppen - Fünkcheneltern mit Heißluftballons, Funkenfrauen als "No Angels" und die Schweizer Guggemusiker -, damit waren die Blauen Funken mit 176 Personen die größte Teilnehmergruppe beim Kappessonntagszug. Tausende von bunt kostümierten Narren säumten die Straßen, riefen Helau und verlangten nach Kamelle, die dann auch reichlich flogen.

Nach gut zwei Stunden war der Spuk vorbei und die Funken feierten mit Freunden und Gästen in der Pegelbar noch viele Stunden weiter. "Is dat nich toll hier?" fragte der Sitzungspräsident und verkündete, er habe für die nächsten 1000 Jahre dieses Domizil für die Funken festgemietet.