Aktuelles

Hoppeditz-Erwachen 2021 im Neusser Scheibenstand

v.l.: 1. Vorsitzender Andreas Stuhlmüller,  Kinderprinzenpaares Max I. und Marie I., Tony Kaufmann
v.l.: 1. Vorsitzender Andreas Stuhlmüller, Kinderprinzenpaares Max I. und Marie I., Tony Kaufmann

Am 13. November 2021 um 19:11 Uhr war es endlich wieder soweit: Hoppeditz-Erwachen, das im Neusser Scheibenstand, der zwischen Kölner Straße und Scheibendamm gelegen ist, stattfand: Aber was passiert, wenn man einen Hoppeditz „erwecken“ möchte, der gar keine traditionelle Beerdigung am Ende der Karnevalssession aufgrund der Corona-Pandemie erlebt hat? Diese Session bot unserem Hoppeditz eine ganz neue Erfahrung, indem er schon von Anfang an im Publikum sitzen durfte. Erleben durfte er das liebevoll gestaltete Programm zum Sessionsauftakt der Blauen Funken. Unser 1. Vorsitzender Andreas Stuhlmüller wurde dabei bei der Moderation tatkräftig von Special-Guest Tony Kaufmann unterstützt. Tony Kaufmann, Kult- Radiomoderator beim Neusser Lokalradiosender News 89.4, war spontan für unseren Sitzungspräsidenten Andreas Radowski eingesprungen.

Und schon ging es los mit einem Auftritt der Blauen Fünkchen. Zahlreich stürmten die Jungs und Mädels die Bühne und gaben ihre einstudierten Tänze zum Besten. Nach vier Tänzen, darunter Publikumslieblinge wie der Mittwochstanz und die Biene Maja, folgte die Vorstellung des diesjährigen Kinderprinzenpaares Max I. und Marie I., Marie noch in der Uniform der Blauen Fünkchen.

Nach der Tanzdarbietung zum Einstieg in das Festprogramm konnten sich die Gäste mit leckerem Essen und passenden Getränken stärken. Ein großes Dankeschön geht dafür an unseren Sponsor Werner Galka und seinem Catering-Team. Auf Speis und Trank folgt am besten Musik und am aller liebsten vom Tambourkorps St. Hubertus. Mit dem Neusser Heimatlied sorgte das Tambourkorps St. Hubertus für prima Stimmung bei den Anwesenden und versetzte auch den letzten Gast in Karnevalsstimmung.

Auf Stimmungsmusik folgte wieder Tanz, dieses Mal von der Novesia Tanzgarde der Blauen Funken. Unter der Leitung des neuen Kommandanten Bernd Heck zeigten die Tanzmariechen wieder einmal mit strahlendem Lächeln ihr tänzerisches Können. Nach zwei Gruppentänzen konnten sich die Gäste anschließend auf einen Tanz von Mandy Gilles und Lara Walotka als Duo freuen. Auch die tanzfreudigen Herren der Novesia Garde überzeugten die Gäste mit einer ganz besonderen Darbietung: Sie präsentierten ihr neues Stippeföttche, das Erika Süsselbeck mit den Herren der Novesia Garde zuvor einstudiert hatte.

Das Neusser Prinzenpaar gab sich beim Hoppeditz-Erwachen ebenfalls die Ehre. Prinz Mark I. und Novesia Nicole I. teilten ihre Freude mit den Blauen Funken endlich wieder gemeinsam Karneval feiern zu können. Die Tanzgarde der N.K.G. Altstädter erfreute die Gäste im Anschluss mit einem schönen Gardetanz.

Zum Abschluss des vielseitigen und unterhaltsamen Programms stieg dann endlich auch der Hoppeditz noch auf die Bühne im Neusser Scheibenstand, um sich zu Wort zu melden: „Nach zwei besonderen Karnevalsjahren unter Pandemiebedingungen ist es gut zu spüren, dass der Geist der fünften Jahreszeit ungetrübt ist!“, sagte der Hoppeditz. Und um es wie der Hoppeditz mit den Worten der Kölner Band HÖHNER zu sagen: „Kumm, loss mer fiere, nit lamentiere“, egal wie sich die Session 2021/2022 entwickeln wird.

© 2022 NEUSSER KARNEVALSGESELLSCHAFT BLAUE FUNKEN E.V. VON 1954