Aktuelles

Senatsempfang 2020

Fünf neue Senatoren und ein Ehrenstern

„Fünf neue Senatoren werden wir heute hier in unseren Kreis aufnehmen. So viele - das gab es schon Jahre nicht mehr! Darüber freue ich mich ganz besonders, und ich freue mich auch, dass Ihr so zahlreich unserer Einladung zum Senatsempfang gefolgt seid.“ Mit diesen Worten begrüßte Senatspräsident Gerd Butter die zahlreichen Funken im vollbesetzten Saal des Restaurants „Essenz“ am Freitagabend.

Besonders erwähnte er dabei die Ehrenkettenträger Horst Dvorak, Karl-Heinz Moors, Thomas Nickel, Hans-Jürgen Petrauschke und natürlich seinen Stellvertreter Werner Galka als diesjährigen Geehrten. Auch die Vertreter der KG Möllekolk und NCC Fidelitas wurden herzlich willkommen geheißen.

Nach kurzer Musikeinlage mit DJ Hansen wurde es ernst. Mit den Insignien der Senatoren – Mütze, Fliege, Orden, Funkenkrawatte und die obligatorischen Blumen für die Damen – wurden nach kurzer Vorstellung aufgenommen: Gerd Drees, Norbert Rademacher, Frederik Reymann, Michael Stahlberg und Thomas Ziesmer. Ein Gruppenfoto rundete die Aufnahme ab.

Eine besondere Überraschung folgte dann für den Senatspräsidenten. Ex-Senatspräsident und Funkenliterat Frank Nordmann ergriff das Mikrophon und bat darum, Gerd Butter und seine Frau Christiane nach vorne zu holen. „Ich wurde autorisiert, heute hier zu reden“, begann er. „Sechs Jahre warst Du mein Stellvertreter im Senat. In dieser Zeit hast Du viel bewegt. Du hast legendäre Senatorenausflüge organisiert und die entsprechenden Vortouren gemacht. Du warst für die Bestellung des Wurfmaterials zuständig und hast alles besorgt, was zu besorgen war. In schwieriger Zeit hast Du dann den Funkenvorsitz übernommen. Und nun bist Du Senatspräsident mit Werner Galka als Deinem Stellvertreter. So viel Fleiß und Treue sind Grund genug, Dich hier und heute mit dem Ehrenstern der Senatoren zu ehren.“ Sichtlich gerührt nahm Gerd Butter diese Ehrung entgegen und bedankte sich dafür, während seiner Frau Christiane zum Dank für die große Unterstützung ihres Gatten ein Blumenstrauß überreicht wurde.

Dann wurde es karnevalistisch: „Et Klimpermännche“ Thomas Cüpper erzählte augenzwinkernd aus seinem Familienleben von früher und heute. Dies lockerte er zudem mit rheinischen Liedern zwischendrin auf, die er mit dem Akkordeon begleitete und zum Mitsingen animierte, was vom Publikum, das sich so vom Lachen erholen konnte, gerne angenommen wurde.

Zum Abschluss machte noch das Neusser Prinzenpaar, Bernd I. und Conny I., seine Aufwartung. „Wir freuen uns, dass wir den Abschluss des heutigen Tages hier bei unseren Funken verbringen können“, freute sich Conny. Orden gab es dann auch noch für Senatspräsident Gerd Butter, Literat Frank Nordmann und Ehrensenator Karl-Heinz Fischer. Und mit DJ Hansen ging es noch munter und lange weiter.

© 2020 NEUSSER KARNEVALSGESELLSCHAFT BLAUE FUNKEN E.V. VON 1954