Aktuelles

Kappessonntag 2019

Feiern und Spaß haben mit den Blauen Funken

Nach drei Wochen traumhaftem Frühling in ganz Deutschland schlug am späten Altweiberdonnerstag das Wetter um. Auch am Kappessonntag sollte es regnen. So war es auch – bis 13 Uhr. Doch pünktlich zum Start des großen Umzugs durch die Stadt hatte Petrus ein Einsehen und schloss die Schleusen.

Ohne einen Tropfen Regen, aber mit viel Kamelleregen, erlebten rund hunderttausend Jecken am Straßenrand, worauf sich die Gesellschaften seit Monaten vorbereitet hatten: bunte Motto- und Gesellschaftswagen und viele Fußgruppen in fantasievoll gestalteten bunten Kostümen. Auch die Blauen Funken waren mit sechs Großwagen sowie den Fußgruppen der Funken-Frauen, der Fünkchen-Eltern und das Tambourcorps der Blauen Funken und Kiloweise Kamelle dabei.

Am Morgen hatte sich die gesamte Mannschaft im Zeughaus zu ihrem Biwak getroffen und auf den Umzug eingestimmt. Nach dem Zug zog es die meisten Funken gemeinsam mit vielen Neusser Närrinnen und Narren zurück ins Zeughaus, um hier ausgelassen zu feiern und einen herrlichen Kappessonntag ausklingen zu lassen.

Eine kleine Auswahl Fotos von Michael Ritters und Bernd Miszczak sind in der Galerie zu finden.