Aktuelles

Die Fünkchen waren mal wieder unterwegs

Das mittlerweile schon berühmte Trainingswochenende der Blauen Fünkchen ging im Sommer bereits eine Woche vor dem Neusser Schützenfest nach Nideggen in die Eifel.

Bei strahlendem Sonnenschein starteten 17 Fünkchen mit ihren fünf Betreuern und großen Erwartungen; sogar Franziska, die sechs Monate alte Tochter von Trainerin Conny, war mit dabei. In der Jugendherberge angekommen wurden Zimmer bezogen, Schränke eingeräumt, Betten überzogen und Süßigkeiten ausgepackt. Nach dem Abendessen ging dann es los zur Erkundung von Jugendherberge und Umgebung – dem kleinen historischen Stadtkern von Nideggen und einem Spielplatz. Vor der berühmt-berüchtigten Nachtwanderung mit Conny gab es für Geburtstagskind Marvin – der zu der Zeit noch designierte Kinderprinz wurde an dem Tag 10 – zur Überraschung ein Geburtstagsständchen sowie Muffins, Kuchen, Süßigkeiten und Kindersekt für alle.

Am Samstagvormittag stand für die Mädels das erste Tanztraining an; die Jungs haben derweil den Sportplatz unsicher gemacht. Und auch am Nachmittag wurde weitere zwei schweißtreibende Stunden lang trainiert – bis der Jugendherbergstanz der Session 2015/2016 fertig war. Ein großes Lob an das Trainerteam und natürlich an die Fünkchen für die sensationelle Leistung!

Doch auch Spiel und Spaß kamen nicht zu kurz: Zwischen den Trainingseinheiten war genügend Zeit und am Samstagabend fand für alle ein Spieleabend statt mit Ballontanz, Limbo-Tanzen, Parcourslauf, Nachtspiel inkl. Erlernung von Morsezeichen und vielen weiteren tollen Spielen.

Am Sonntagmorgen hieß es nach dem Frühstück: Koffer packen und Zimmer aufräumen! Und nach einem weiteren Stündchen Training, Mittagessen und ausgiebigem Toben auf der Wiese vor der Jugendherberge nahmen die Fünkchen auf der Burg Nideggen mit viel Begeisterung an einem Spieleparcours mit mittelalterlichen Spielen teil. Noch schnell ein Eis vor der Abreise, dann ging es müde aber glücklich mit dem Bus zurück nach Neuss, wo alle sehnsüchtig von ihren Familien empfangen wurden.

„Wir, die Blauen Fünkchen, Trainerteam und Leitung, freuen uns jetzt schon sehr auf die nächste Jugendherbergsfahrt. Denn egal wohin sie uns führt – das wichtigste ist, dass wir zusammen sind!“