Aktuelles

Bunter Garde Abend 2004

Zum vierten Mal fand das Fest der Novesia-Garde statt.
Der Abend, der ursprünglich als "Dankeschön-Veranstaltung" für Freunde und Gönner gedacht war, ist mittlerweile eine feste Größe im Neusser Sitzungskarneval geworden. Und so durfte sich die Garde über einen mehr als ausgebuchten Saal freuen! Als Räumlichkeiten diente wiedermal der Reuterhof in Grimlinghausen, dessen Gastronom Dieter Sievering Mitglied der Novesia-Garde ist. Bei der Dekoration des Saals und des fantastische Bühnenbildes war Vize-Kommandant Michael Neumann federführend - natürlich war alles von den Mitgliedern der Garde selbst entworfen, gebaut und gemalt worden.

Nachdem der der 1. Kommandant Torsten Wölk den Abend eröffnet hatte, übergab er das Mikrofon an Sitzungspräsident Thomas Frings, der durch das abwechslungsreiche Programm führte. So traten auf das Kinderprinzenpaar mit den Blauen Fünkchen, Lothar Bäsken als "ne verdötschte Wirtsmann", die "Hippelänger Buure", "KG Weiß-Gold Südstädter" aus Köln und "Die Ritter von der Ritterstroß".
Natürlich hielt auch das Neusser Prinzenpaar, der 1. Vorsitzende der Blauen Funken Andreas I. (Radowski) und Stephanie I. (Beck), mit Gefolge Einzug. Nachdem unser Prinz seine Lieder gesungen hatte, kam es zur glorreichen Übergabe einer Standarte. Die Novesia-Garde hatte auf der Proklamation die verlassene Standarte der Prinzengarde "gefunden" und natürlich mitgenommen, bevor es jemand anders tut. Diese Standarte wurde also jetzt an die Stadt- und Prinzengarde zurück gegeben.

Auch die Novesia-Garde zeigte ihr diesjähriges Bühnenprogramm, für das sie mit viel Applaus belohnt wurde.
Tanzgarde, Solomariechen Cornelia Breuer sowie die Tanzpaare Patricia Spenrath/Patrick Baas und Kim Galka/Dieter Plake führten ihre Show- und Gardetänze vor.
Aber auch die Männer sind nicht faul! Und daher durften sich die Frauen im Saal an dem neuen Tanz der Gardisten erfreuen.
Das in diesem Jahr neugewonnene Fanfarencorps "St. Martinus" Bedburdyck unter der musikalischen Leitung von Michael Geller brachte einen kleinen Auszug aus ihrem Repertoire, natürlich in den neuen Uniformen der Blauen Funken.

Der Komandant bedankte sich bei den Förderern der Garde und zeichnete diese mit dem Sessionsorden aus.

Für das große Finale sorgte "de Jong mi de Trööt" - Lutz Kniep.

Bis in die frühen Morgenstunden wurde dann noch zu der Musik von DJ Captain Britz getanzt.