Aktuelles

Funkenappell 2010

Brillanten für den Ehrenvorsitzenden, Orden für's "Christkind" und Ehrenmitgliedschaft für Blauen Panther

"Ein herzliches Willkommen zum Funkenappell in der schönsten Location von Neuss und Euch allen ein gutes, gesundes und erfolgreiches Jahr 2010." So begrüßte Sitzungspräsident Thomas Frings die Blauen Funken sowie viele Freunde und Vertreter Neusser Karnevalsgesellschaften am Sonntag Vormittag in der Pegelbar im Neusser Hafen.

Nach dem Aufspiel des Bundestambourkorps St. Hubertus Neuss 1987, den ständigen Begleitern der Novesia-Garde, machte gleich zu Beginn das Neusser Prinzenpaar, Peter I. und Diana I., seine Aufwartung. "Das ist unser erster Auftritt im Ornat seit unserer Proklamation im November", verkündete der Prinz stolz. "und das bei den Blauen Funken!", freute sich der Sitzungspräsident und forderte das Prinzenpaar zum Bleiben auf. "Denn jetzt kommen wir gleich zu den ersten Ehrungen." Für ihre 1x11-jährige Mitgliedschaft wurden Patrick Baas, Mitglied der Garde und 10 Jahre Teil des Tanzpaars der Novesia-Garde, Hans Günter Hansen, Senator, Michael Neumann, Mitglied der Garde, und Lara Walotka, angefangen als Fünkchen, Kinderprinzessin 2002/2003, heute Mitglied der Tanzgarde, ausgezeichnet. Frings weiter: "Seit 2x11 Jahren stellt er für unser Kinderprinzenpaar ein Fahrzeug zur Verfügung. Karl-Heinz Moors ist heute zwar nicht da, aber nächsten Samstag treffen wir uns ja alle bei ihm zum traditionellen Funken-Biwak." Für 3x11 Jahre Mitgliedschaft sollte auch Jürgen Küsters ausgezeichnet werden, doch auch er fehlte leider an diesem Tag. Nach einem tollen Auftritt der Blauen Fünkchen mit ihrem Kinderprinzenpaar, Christian II. und Lara III., die auch wieder ihr Kinderprinzenlied "Kommt lasst uns feiern" sangen, wurden sogar noch 4x11-jährige Jubilare geehrt: Jakob Matheisen (fehlte leider auch) und der Ehrenvorsitzende und Ehrenkettenträger der Gesellschaft, Egon Radowski. "Die Nadel in Gold trägt nun auch noch Brillianten, Feinschliff der Firma Sack", so Frings beim überreichen der Nadel. "Ohne Euch, meine Freunde, würde das keinen Spaß machen ... und ohne meine Mausi - sie hat mir heute Morgen sogar noch die Schuhe geputzt - ging es gar nicht", freute Egon sich über diese Auszeichnung. "Danke!"

Zur Verleihung des Verdienstordens übernahm Garde-Kommandant Torsten Wölk das Mikrophon: "Er ist unser Christkind, geboren am 24. Dezember 1951, Mitglied der Blauen Funken seit 1990 und Gründungsmitglied unserer Novesia-Garde. Er ist unser 'Oberkellner' und 'Mädchen für alles'. Ob Bühnen- oder Wagenbau - er ist da, wenn man ihn braucht. Danke Josef Stork, auf Dich ist stets Verlass!"

Und gleich noch eine Ehrung nahm Funkenvorsitzender Andreas Radowski vor. "Blaue Panther gibt es ja nicht mehr so viele, die noch nicht Ehrenmitglied sind. Doch einer, 'ne echte Nüsser, verheiratet mit einem Kölner Mädchen, einer wilden Hummel - er begleitete schon viele Prinzenpaare angefangen bei Egon und Mausi - fehlt noch. Er war auch mein Prinzenfahrer und Adjudant und passte stets auf, dass ich richtig angezogen war. Er hat immer und überall - ob früher Nikolauskloster oder bis heute bei unserem Biwak - hinter dem Fass gestanden und dafür gesorgt, dass unsere Gläser schnell wieder gefüllt werden. Und dies alles natürlich immer in Begleitung seiner wilden Hummel - im übrigen auch eine heiße Kandidatin als meine Novesia. Wilfried Holte mit seiner Erika."

Nachdem auch die Tanzgarde ihr tolles Programm, einschließlich Gardetanz, Tanzpaar, Mariechentanz und Stippeföttche, gezeigt hatte, rundete "Dä Jong met de Trööt" einen gelungenen Mittag ab. DJ Breiti aus Berlin sorgte noch bis zum Sonnenuntergang dafür, dass die Tanzfläche gut besucht war.