Aktuelles

Weihnachtsstammtisch

Amerikanische Versteigerung und Spende für Aktion "Lichtblicke"

v.li.: Funkenvorsitzender Andreas Radowski, Axel Krumscheid und Sitzungspräsident Thomas Frings beim Geldzählen
v.li.: Funkenvorsitzender Andreas Radowski, Axel Krumscheid und Sitzungspräsident Thomas Frings beim Geldzählen

„Zum heutigen Weihnachtsstammtisch sind ja so viele gekommen! Da sollten wir wirklich überlegen, für nächstes Jahr wieder eine Weihnachtsfeier zu organisieren.“ So begrüßte hoch erfreut der erste Vorsitzende der Blauen Funken, Andreas Radowski, ‚seine’ Funkenfamilie.

Die ein oder andere lustige oder besinnliche vorgetragene Geschichte brachte dann auch die richtige Stimmung. Und so verwunderte es nicht, dass auch an die gedacht wurde, denen es nicht so gut geht. Bei einer spontanen Spendensammlung kamen immerhin 211 € für die Aktion „Lichtblicke“ der NRW-Lokalradios zusammen.

Eine ebenso spontan organisierte amerikanische Versteigerung von „SEB-Tüten mit hoch wertvoller Füllung“ brachte nicht nur viel Stimmung und Gelächter – durfte man sich noch nicht einmal an der Nase kratzen, ohne gleich geboten zu haben – sondern auch noch die Summe von über 150 €, die auf das Konto für den Jubiläumsausflug der Blauen Funken im nächsten Jahr gehen.

Bei soviel Freude und Vergnügen ließ es Vogthaus-Wirt und Senator Michael Mylord nicht nehmen und spendierte der Gesellschaft auch noch ein Fässchen gut gekühltes Frankenheim Alt. Trotz allgemeiner weihnachtlicher Stimmung erschallte darauf ein lautes „Ons Nüss – Helau“.